Yelena Larkina

Die russische Artistin fasziniert mit Hula-Hoop-Spielen aus 1001-Nacht und entpuppt sich als einfallsreiche „Herrin der Ringe“, die aus einer sportlichen Disziplin einen circensischen Augenschmaus auf hohem ästhetischen Niveau kreiert hat. Die in Moskau geborene Artistin begann im Alter von 17 Jahren mit einem intensiven Gymnastiktraining und gewann in Russland bereits als Jugendliche mehrere Preise in der Kategorie rhythmische Sportgymnastik. Yelena wurde durch den berühmten russischen Choreographen Valentin Gneushev entdeckt. Er trainierte sie in seinem Artistenstudio in Moskau mit dem Ziel, eine völlig neue Reifenkunstakrobatik zu kreieren. Der Erfolg blieb nicht aus und Yelena tritt seit jener Zeit in den besten Theatern und Zirkussen der Welt auf, wie z.B. im Zirkus Krone oder Zirkus Knie, dem Gershwin Theater am New Yorker Broadway oder dem Tigerpalast in Frankfurt. Yelena Larkina ist verheiratet mit dem schweizerischen Jongleur Kris Kremo.