Marko Karvo

Die Begeisterung für die Zauberei begann bei Marko Karvo, als er sich von einem Klassenkameraden das Zauberbuch „Mickey Mouse‘s Magic“ auslieh. Er lernte ein paar Tricks und stellte schnell fest, dass er ein natürliches Talent dafür besaß. Mit 13 Jahren trat er bereits in seiner finnischen Heimatstadt unweit des Polarkreises auf. Mittlerweile begeistert er mit seiner Kunst das Publikum auf der ganzen Welt und gewann zahlreiche Preise, wie den Mandrake d‘Or, die höchste Auszeichnung der französischen Akademie. Er erhielt den Kulturpreis der finnischen Regierung und ist mehrfacher Gewinner internationaler Magierwettbewerbe. Stets elegant, erzielt er mit kleinsten Bewegungen die größten Effekte. Er lässt Tauben, Sittiche und sogar einen Ara im Nichts verschwinden bzw. zaubert sie aus demselben hervor. Im Hansa-Theater war er bereits 1996 zu bestaunen, danach gehörte er viele Jahre zu den Stars des Lido in Paris.